Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Achim Höppner verstorben

Eine der schönsten Stimmen der deutschen Film- und Fernsehlandschaft ist verstummt: Achim Höppner starb am 18. November völlig überraschend an den Folgen eines Herzinfarkts im Alter von sechzig Jahren. Tolkienfans war er seit längerer Zeit als die Stimme Ian McKellens ein Begriff (Gandalf in der Filmtrilogie) und es waren vor allem seine bezaubernden Lesungen anderer tolkienscher Texte, wie etwa Der Elbenstern und die Gesamtlesung des Silmarillion, die ihm viele Bewunderer bescherten.

Erst in diesem Jahr hatte er ein neues Mammutprojekt begonnen, mit dem er sich in die Herzen vieler Buchfreunde las: die Gesamtlesung des Herr der Ringe. Der erste Teil, Die Gefährten, stieß auf große Begeisterung und ist jetzt schon fester Bestandteil in den meisten Regalen der Tolkienliebhaber.

Im Jahr 2005 hatte er bei der Produktion des Silmarillion ein Grußwort für die Besucher des Tolkien Thing gesprochen: (Grußworte Aragorns, MP3, ca. 200 KB)

Im Namen des Vorstands der DTG sprechen wir Angehörigen und Freunden unser Beileid aus. Ein begnadeter Mensch ist von uns gegangen und hinterläßt eine Lücke, die nicht zu schließen ist.

Quelle: Trauer um Achim Höppner.

1 Kommentar

  1. Zu meinem großen bedauern bin ich erst vor kurzem auf das Schaffen und Wirken von Herrn Höppner aufmerksam geworden. Da ich ein großer Fan von J.R.R. Tolkiens Werken bin und ganz besonders des Silmarillions, interessierte ich mich für das erschienene Hörbuch. Erst in diesem Zusammenhang erfuhr ich das der Leser des Hörbuches die deutsche Stimme des Gandalf aus dem Der Herr der Ringe sei und dies gab den Ausschlag das Hörbuch zu kaufen, denn so gut diese Figur auch von Ian Mckellen gespielt wird so lebt Sie doch erst richtig durch Höppners Stimme.
    Erst vor wenigen Augenblicken da ich mich, fasziniert von seiner außergewöhnlichen Lesung mehr für den Menschen Achim Höppner interessierte, mußte ich fassungslos und zu meinem größten Bedauern erfahren das dieser warhaft große Mann nicht mehr unter uns weilt. Er hinterläßt eine große Lücke die nicht auszufüllen ist und es wird mich schmerzen bei der Hobbit Verfilmung den Gandalf mit einer anderen Stimme hören zu müssen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>