Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Tolkiens Lieblingsbaum wird gefällt

450px-Tolkien's_Favorite_Tree,_Oxford_Botanical_Garden

Der Tolkien Baum (Bild von Jim Linwood)

Die große Schwarzkiefer im Botantischen Garten in Oxford, die Tolkien als seinen Lieblingsbaum bezeichnete, muss gefällt werden. In einer Meldung gab der Botanische Garten bekannt, dass zwei Äste des Baums Ende Juli abgebrochen sind. Das ganze wurde übrigens von Mark Bauer mitgefilmt und kann auf YouTube bestaunt werden.

Mit der Fällung des Baumes, angeordnet von Experten der Stadt und der Universität, kann das Geheimnis des Alters des Baumes endlich gelüftet werden. Dr. Stephen Harris von der Fakultät für Pflanzenkunde erklärt: “Die gängige Theorie zur Schwarzkiefer ist, dass sie 1799 gepflanzt wurde, aus einem Samen, der vom 3. Sheridan Professor für Botanik, Job Sibthorp, in Österreich gesammelt wurde. Wir wissen, dass Sibthorp 1786/87 eine beträchliche Menge Pflanzenmaterial aus dem östlichen Mittelmeer und 1785 aus Österreich nach Oxford sendete. 1795 war er außerdem in Regionen, wo Schwarzkiefern wuchsen, allerdings verstarb er 1796. Wenn die Geschichte der Schwarzkiefer also wahr wäre, dann ist sie mindestens 215 Jahre alt.”

Der Garten plant eine Art Verabschiedungs-Zeremonie für ‘Tolkiens Baum’ und hat dazu unsere Schwestergesellschaft, die Tolkien Society, um Mithilfe gebeten. Er überlegt außerdem, ob man das Holz für ein Bildungsprojekt nutzen kann.