Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Hannohirrim zum 10. – Apokalypse, Bildersturm & Piraten

10-jähriges_Hannohirrim1_mnb

Zitat des Tages: “Hast du noch einen Grauen? Dann können wir die Apokalypse nachstellen.”

Vor fast genau einem Monat traf sich der DTG-Stammtisch der Hannohirrim im Vereinsheim Grüne Aue. Bisher schien dies eher die Heimstatt fleißig gärtnernder Hobbits gewesen zu sein – den vielen Urkunden an der Wand nach zu urteilen, die den „Goldenen Spaten“ verliehen. An diesem Tage fanden sich allerdings Vertreter vieler freier Völker – unter anderem aus Bremeriand, Torech Glaurunga (Linker Niederrhein), von den Grauen Frankfurten, vom Hibbelische Gäul’sche (Otzberg), aus dem Bielmarillion, Berlin, dem Ruhrgebiet, aus Russland (!) und natürlich aus Hannover – ein, um ein ganz besonderes Fest zu feiern: das 10-jährige Bestehen der Hannohirrim!

10-jähriges_Hannohirrim12_mnb

Beutelsend im Flur der Grünen Aue

Es wurde gefeiert, getanzt, getrunken, mehrfach gegessen (der Caterer muss ein Hobbit gewesen sein), gespielt, gelacht und gestaunt. Erst mal über die tolle Dekoration im Festsaal und im Flur und dann über das wunderbar ungezwungene Programm. Uli hielt eine wundervolle Rede über die Entstehung des Stammtischs, zeigte Bilder aus vergangenen Zeiten und hatte einige „Herr der Ringe“-Filmausschnitte mit neuer Musik unterlegt, die mir völlig neue Perspektiven eröffneten. Am meisten beeindruckt hat mich Kapitän Dagmars Vorführung mit Piratenhund Cara; sehr atmosphärisch waren Harrys Neuseelandbilder von echten und fiktiven Mittelerde Schauplätzen. Körperliche Ertüchtigung war übrigens auch gefragt: Sabine erklärte gleich zwei Tänze im Schnelldurchgang und trotzdem gab es keine größeren Unfälle … Betty amüsierte uns mit einer tollen Kurzgeschichte über den kleinen Ork der nicht kämpfen wollte (und den Schreckensherrscher Aragorn …), Uli mit einer SciFi Story in der Der Hobbit (also, das Buch) in 1000 Jahren für radikale Veränderungen sorgt. Er beschloss das Programm mit einer Nacherzählung des Herrn der Ringe aus der Perspektive eines ITlers (Schwarze Trojaner anyone?).

10-jähriges_Hannohirrim3_mnb

Achtung, Piraten!

Für mich ein rundum gelungenes Ereignis, was eigentlich schon mit der fantastischen persönlichen Einladung, geschickt von Annika, begann. „Da kann ich ja gar nicht nein sagen!“ Bin froh, dass ich da war. Habe mich bei den Hannohirrim sehr wohl gefühlt. Tausend Dank – und auf die nächsten 10!

Weitere Fotos und Berichte gibt es auf hannohirrim.de.

 

  • Uli

    Kleiner Nachtrag: bei der Nacherzählung des Herrn der Ringe handelte es sich um das (unvollendete) Werk “Herr der Ringe – Reloaded”, dessen Anfänge unter der Federführung von Steffi auf dem Thing 2009 entstanden sind.