Pages Navigation Menu

Literatur. Fantasy. Fandom.

Neuerscheinung: Angelsächsische Gemeinschaft bei Tolkien

tolkien-anglo-saxonBei Oloris Publishing erscheint im Herbst das Buch Anglo-Saxon Community in J.R.R. Tolkien’s The Lord of the Rings von Dr. Deborah A. Higgens. Dazu schreibt der Verlag (meine Übersetzung):

Indem er Elemente eines altertümlichen Lebensstils einbezog, eines Lebensstils den er sehr schätzte und in der modernen Gesellschaft verschwinden sah, gibt J.R.R. Tolkien im Herrn der Ringe seinen Lesern eine Welt preis, die so weit und tiefgründig ist wie jene mittelalterliche Literatur die er bewunderte, studierte und lehrte. Seine Zweitschöpfung greift zurück auf eine literarische Gemeinschaft, die mit Mysterien und Faërie verquickt ist und immer auf der Suche danach ist, wie er selbst sagte, „selbst in unseren Zeiten den Geist zu erneuern.“

Higgens geht dabei u.a. auf Tolkiens Essays “On Fairy Stories” und “Beowulf: The Monsters and the Critics” und seine Angelsächsischen Motive, vor allem in Rohan, im Herrn der Ringe ein.

Higgins ist Direktorin des C.S. Lewis Studienzentrums in Oxford und lebt im ehemaligen Haus des Autors, The Kilns. Sie beschäftigt sich mit der Literatur des Mittelalters und der Renaissance und natürlich den Werken von Lewis.

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>